iu steht für unabhängigen Journalismus, fundierte Recherche, unorthodoxe Interviews, Zeitgeist und -kapsel, Leidenschaft für Information und Mündigkeit.

Reportage

Wie die Agrarpolitik der EU das Artensterben vorantreibt

Seit dem Eintritt von Tschechien in Europäische Union 2004 ist die Anzahl der Kulturlandvögel stark zurückgegangen. Schuld daran ist unter anderem die Gemeinsame Agrarpolitik, weil diese Großbauern und Monokulturen stärker fördert. Tschechiens landwirtschaftliche Betriebe sind im Vergleich mit anderen EU-Ländern überdurchschnittlich groß. 1000, 2000 oder sogar 5000 Hektar große Betriebe sind keine Seltenheit. Wie sehr Tschechiens Landwirtschaft noch immer von ihrer kommunistischen Vergangenheit geprägt ist und was sich in der EU Agrarpolitik ändern muss, hat sich unsere Reporterin vor Ort angesehen.

Shopping Basket

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen